zurück Übersicht vor
Posten
Einsatzart: Tierrettung
Kurzbericht: aggressiven Hund einfangen
Einsatzort: Dollbergen, Kapellenweg
Alarmierung : Alarmierung per Funkmeldeempfänger und Sirene

am 08.06.2019 um 04:40 Uhr

Einsatzende: 05:40 Uhr
Einsatzdauer: 1 Std. und 0 Min.
Einsatzleiter: Dennis Krüger
Mannschaftsstärke: 6
Fahrzeuge am Einsatzort:
TSF-W Katensen TSF-W Katensen
GW-Tier Katensen GW-Tier Katensen
ELW Dollbergen ELW Dollbergen
alarmierte Einheiten:
Polizei

Einsatzbericht:

Nach dem Unwettereinsatz hatten wir nur eine sehr kurze Nacht, da wir über die Leitstelle zu einer Tierrettung in den Kapellenweg nach Dollbergen alarmiert.



Die Einsatzmeldung auf dem DME lautete "Einfangen eines aggressiven Hundes".


An der Einsatzstelle angekommen, war bereits die Feuerwehr Dollbergen mit 2 Kameraden und dem MZF/ELW und die Polizei vor Ort.


Uns wurde vom Ortsbrandmeister Dollbergen und der Polizei mitgeteilt, dass ein Hundebesitzer von seinem Hund gebissen wurde und ihn daraufhin vor die Tür gesetzt hat.


Unser Fahrzeugführer schaffte es dann mit sanfter Stimme und Gestiken den mit der Rute freundlich wedelnden Hund vom Grundstück zu locken und - aufgrund der Größe des Hundes - diesen nicht in einer Hundebox zu transportieren, sondern direkt im Kofferraum des MZF/ELW.  


Der Hund wurde anschließend von den Dollbergener Kameraden ins Tierheim nach Burgdorf gebracht. Wir verließen anschließend die Einsatzstelle und rückten in den Standort ein.